Freitag, 28. August 2015

Wenn der Heiler 3 mal klingelt.. ähm klopft



Ich bin begabt. Ja, wirklich. Bin ich! Gut..  jetzt nicht in so vielen Bereichen, aber zumindest wenn es darum geht, eine Wohnung hübsch herzurichten, damit mein Herr sich wohlfühlt. Ich bat meinen Gebieter am Vorabend darum, die Möbel etwas umstellen zu dürfen - er erlaubte es mir. So ging ich frisch an Werk und  werkele den ganzen Vormittag. Ich wischt zum Schluss durch und war im Begriff, das Schmutzwasser vor die Tür zu kippen und riss jene auf...  als auf einmal der Heiler Hugo davor stand. Dank meines irrsinnig schnellen Reaktionsvermögens, konnte ich verhindern, das der Herr eine ungewollte Dusche bekam.
"Ahhh.. hier wohnst du nun also" sagte er interessiert, als er mich erkannte. Ich grüßte freundlich und bat ihn natürlich in das Haus, die Mittagshitze war wieder mörderisch. Er lies seinen Blick über mich wandern. Ich war wieder nackt mit offenen Haaren -wie es mein Herr wünscht in seinem Haus. Ich konnte mich dem Eindruck nicht erwehren, dass sein Blick dabei immer lüsterner wurde. Ich war froh, dass ich den Heiler sah. Die Nacht davor war selbst für eine erfahrene Kajira wie mich hart gewesen. Also fragte ich: "Herr, das ist gut das ich dich sehe. Ich bin wund.. etwas.. hast du eine Heilsalbe für mich?" Ja, hatte er. Er übergab sie mir mit den Worten: "Teile sie dir gut ein!" 

Er fragte dann nach, warum ich den so wund wäre und ob mein neuer Herr sich nicht etwas beherrschen könnte. Ich erklärte ihm, das es genau genommen Salomes Schuld ist, das ich nun einen wunden Hintern und Hitze habe. Schließlich erzählte sie ja, das ihr Herr 7 mal könnte. Wir wollten es testen - kamen aber "nur" auf 3 mal hintereinander. Der Heiler schlug vor, das der Scheich öffentlich mal vorführen sollte.. diese 7 mal, dass würde ihn auch interessieren. Während wir sprachen trat der Heiler näher an mich ran und fummelte an meiner Möse herum, um wohl den Wundheitsgrad festzustellen. Ich zuckte zusammen..  wie immer wenn ein Herr mich so berührt, kommt mein Blut mächtig in Wallung. schließlich ist das ja eine meiner Aufgaben.. 

Der Heiler tauchte seinen Finger tiefer in mich.. bewegte ihn hin und her und ich stöhnte wohl leise auf. Dann war auch schon der Finger wieder weg und der Heiler besah sich den nassen Finger und murmelt: "Sieht klar aus und riecht auch gut.. so riechst nur du Madi" Er hielt ihn mir hin mit den Worten "Leck ihn ab". Meine Lippen schloss sich direkt um den Finger, ich saugte, nuckelte und lies meine Zunge tanzen. Jaja.. ich weiß schon was ihr nun denkt: so ein Luder! Aber normal wird das erwartet von mir, wenn ich etwas in den Mund geschoben bekomme. Es ist eine völlig normale, automatische Reaktion. Oder so. 


Nun war es der Heiler der aufstöhnte, er starrte auf meinen Mund, dann auf meine Titten und seine Stimme war deutlicher rauer als er sagte: "Na los, auf die Knie, hol meinen Schwanz raus" Wer bin ich, den Anweisungen eines Herrn nicht folge zu leisten? Zumal ich ja wusste, dass Alu (die Kajira des Heilers) derzeit nicht in der Oase war und der Herr sicher so was wie Notstand hatte. Ich gehorchte also und befreite sein bestes Stück aus dem Stoff. Er war schon nicht mehr klein und ich brauchte nur ein paar Zungenschläge, um ihn auf seine volle Größe anschwellen zu lassen.
Meine Zunge war äusserst flink und meine Lippen hielten den Schwanz des Heilers fest umschlossen. Das Stöhnen des Herrn wurde immer lauter und nur kurz danach entleerte er sich in meinem Mund


 Ich lächelte zu ihm hinauf, er keuchte noch etwas und er murmelt: jetzt muss ich mich kurz ausruhen. Er legte sich auf meinen frisch gewischten Boden, um sich zu erholen.


Später am Abend als mein Herr von seinem Wachdienst zurück kam, erzählte ich ihm von dem Besuch des Heilers. Mein Herr hatte da auch ein kleines, wundes Problem mit seinem Schwanz und so konnte er die Heilsalbe mit nutzen. Allerdings... war er wenig angetan von der Art und Weise, ich den Herrn Heiler Hugo entlohnte. Er war so wütend auf mich, dass ich Salome holen musste, die ihm den Schwanz mit der Salbe einrieb und mit ein paar Läppchen verband. Aber das ist eine andere Geschichte, die euch sicher mein Herr erzählen wird. Das einzige was mich wirklich beschäftigt, ist die Frage, ob mein Gebieter ernsthaft einen Keuschheitsgürtel als Bestrafung für mich in Erwägung zieht.....


Kommentare:

  1. Hach, ich liebe das erste Bild! Eine Augenweide, vor allem unten rum! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Frisch in Form geföhnt für das Bild.. ähm.. und natürlich für dich mein Herr

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön. Dann freue ich mich schon darauf heute Abend darin rum zu wuscheln!

    AntwortenLöschen