Donnerstag, 11. Juli 2013

Mein Gor RP - Teil 1 -

In mir wächst immer mehr der Gedanke Gor und SL ganz beiseite zu legen. Warum und wieso kann ich nicht sagen, aber der Gedanke "ON" zu gehen, ermüdet mich. Weil sich in mir immer mehr der Gedanke breit macht einen CUT zu vollziehen, dachte ich mir ich fasse mal mein GOR-Dasein zusammen. Ich versuche so ehrlich wie möglich zu sein.

Warum bin ich damals mit Gor angefangen? Ich kannte weder RP noch die Bücher, also warum? Nur eine Antwort ist ehrlich: FICKEN! Ich fand es geil wenn ich sah, dass irgendwelche Typen in SL ihre Weiber mit Ketten hinter sich her schliffen, über sie bestimmten und den Mädels oder sagen wir mal Frauenavataren das auch noch gefiel! Das wollte ich auch. Also, von wegen Beobachter, scheiße, sofort mitten rein. Man kann über Thor und Südland denken was man will, aber alle dort haben mich direkt super nett aufgenommen und mir versucht alles zu erklären und zu helfen. Also Daumen hoch. Im Nachhinein muss ich sagen, dass es besser gewesen wäre mich besser zu informieren. Viele Dinge die besprochen wurden, habe ich nicht verstanden. Der Rollentyp Krieger war für mich auch immer klar, weil für Schriftgelehrter hätte ich mehr über Gor wissen müssen. Sklave oder niedrige Kaste wollte ich nicht, außerdem bin ich immer noch der Meinung das Krieger die stärkste Kaste auf Gor ist. Viele werden jetzt wieder schreien und sagen NEEEEIIIINNN, aber das liegt nur daran das SL Gor anders ist. Ich glaube kaum, dass sich ein Georg der Händler, ein Diplomatin Isabell oder ein Administrator Cato mit einem Brom auf dem echten Planeten Gor anlegen würden. Aber genauso glaube ich auch das der Krieger alles für seinen Heimstein und den freien Frauen getan hätte und nie ohne Grund Gewalt anwenden würde.

Nun gut, die ersten Monate habe ich damit verbracht mich zurecht zu finden. Meinen Platz zu finden, meine Art des Rps zu entwickeln. Meine erste Sklavin hatte ich damals geschenkt bekommen. Sie fing damals auch erst mit Gor an, leider fällt mir ihr Name nicht mehr ein. Sie war süß und hat auch alles mit gemacht. Als ich sie meiner damaligen Gefährtin geschenkt und ich mich mit dieser etwas überworfen hatte, brach der Kontakt leider völlig ab. Schade das sie sich damals so beeinflussen lassen hatte. Damals gab es echte Probleme mit Turin und Nienna. Sie standen eines Abends in der Oase und wir IMten nett. Ich versuchte sie damals zu überzeugen in die Oase zu kommen, man braucht ja immer neue Mitspieler. Wir dachten uns eine coole Geschichte aus, so von wegen das er mein Bruder sei. Leider entwickelte sich das Verhältnis leicht negativ. Man hatte den Eindruck, dass die beiden alle Gor Bücher gelesen hatten und das Handbuch "Nur ich kann RP". Zeitweise versuchten die beiden das RP von anderen zu bevormunden oder bezüglich Fakten über GOR ständig zu verbessern. Gut diesbezüglich war ich sehr resistent aber als es darum ging das mein Pimmelchen eine andere Farbe hatte als mein Körper habe ich mal meine Meinung dazu gesagt und dann war gleich dicke Luft. Zu dem Zeitpunkt gab es mit den beiden einen riesen Streit, auch in der Gruppe der OASE, wo dann Thor auch einschritt. Während dieser ganzen Phase hatte meine damalige Gefährtin Talia nicht wirklich zu mir gehalten und deswegen hatte ich diese Verbindung unsanft beendet. Nur kurz noch, SL war mir nie wichtig genug um irgendwelchen Leuten lange böse zu sein. Des wegen hatte ich auch schon nach kurzer Zeit kein Problem mehr mit irgendwem. Ich habe mich auch gefreut als Turin und Nienna nach Turmus kamen. Nienna hatte mich auch angeschrieben ob ich damit ein Problem hätte, ich habe dies sofort verneint.

Fortsetzung folgt ....

Kommentare:

  1. Hey du Kriegerheld....ditsch...Samira hieß deine erste Sklavin ;) Die die das schöne Zitat über Isabell gebracht hat. Aber ich erinnere mich gut an den Krieger der mich immer in IM anschrieb um mich zu fragen was denn als nächstes zu tun ist hihi. Ich bin gepsannt auf deine Fortsetzung

    AntwortenLöschen
  2. Moin Brom, ich finde es nach wie vor sehr schade, dass uns nicht mehr mit Deiner Anwesenheit beehrst. Dennoch, RL geht vor und Deine Entscheidung ist absolut nachvollziehbar. Falls Du irgendwann wieder Lust bekommst: Der Kommandant Brom wird noch immer als "vermisst im Dienst für den Heimstein" geführt.

    Die wenigen Wochen die Du in Turmus verbracht hast, waren spassig, spannend und einiges mehr. Du hast es verstanden unsere kleine Gemeinschaft um eine weitere Facette zu bereichern und Dich innerhalb von wenigen Tagen so zu integrieren, so als man sich schon ewig kennt.

    Vielleicht sieht man sich eines Tages wieder, ansonsten liest man ab und an hoffentlich hier von Dir. In diesem Sinne! Alles Gute, halt die Ohren und alles andere steif!

    Cato

    AntwortenLöschen